Mittwoch , 11. Dezember 2019

Land Rover

Die Marke Land Rover wurde 1948 eingeführt und mehrere Male verkauft. So gehörte Land Rover zwischen 1994 und 2000 zur BMW (Bayerische Motoren Werke), wurde danach ein eigenständiges Unternehmen und ist mittlerweile, seit 2008 Teil der indischen Tata-Gruppe. Auf der Motor-Show 1948 in Amsterdam wurde der erste Land Rover präsentiert – dieser wurde zehn Jahre lang in der „Serie I“ hergestellt und vertrieben. Aufgrund der hohen Haltbarkeit und guten Qualität konnte sich Land Rover ein wichtiges Markenzeichen setzen. Die „Serie II“ war eine technische Überarbeitung und kam 1958 auf den Markt. Da die Bekanntheit anhielt und die Anfragen auch aus anderen Ländern kamen, entschied sich Land Rover dazu, Lizenzen an Automobilhersteller auszugeben. So wurden in Deutschland und Belgien über 18.500 Fahrzeuge für die Bundespolizei bzw. für die Armee gebaut. Die bekannteste Lizenzproduktion fand in Spanien durch Santana Motor statt – das Unternehmen produzierte nahezu 300.000 Land Rover. Mit Einführung des Discoverys startete eine neue Ära, denn nun siedelte sich die Marke Land Rover auch im mittleren Preissegment an. Die neuen SUV Modelle und auch die rustikalen alten Produktionen sind wie dafür gemacht, von speziellen Tuning-Werkstätten verbessert zu werden. Auch in Deutschland existieren mit Startech Unternehmen, die sich unter anderem auf das Fahrzeugtuning mit Land Rover-Modellen konzentrieren.