Sonntag , 14. April 2024
Menu

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

Lesezeit 3 Min.

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

Das Unternehmen R-FIT ist eine Handelsmarke der französischen Muttergesellschaft MCC Automotive mit Sitz in Cassis (Frankreich) und startete im Jahr 2016 mit der Entwicklung und Zulassung eines E-Umrüstsatzes für den Citroën 2CV und den Renault 4L. Und da die Klassiker in Frankreich äußerst beliebt sind, verwundert es nicht, das R-FIT schon unzählige Anfragen erhalten hat, die Oldis in vollwertige Elektroautos umzuwandeln. Und die hohe Nachfrage ist auch der Grund, warum Renault sich für eine Partnerschaft mit R-FIT entschied. Sehen kann man einige Beispielfahrzeuge ab übermorgen auf dem 47. Pariser Autosalon Rétromobile (1. bis 5. Februar). Dort wird R-FIT Elektroumbauten auf Basis vom R4, dem R5 sowie vom Twingo der ersten Generation ausstellen, die sogar direkt bestellt werden können.

Renault & R-FIT Kooperation

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

Der E-Nachrüstsatz für den Renault 4 ist ab 11.900 € inklusive Mehrwertsteuer und Einbau erhältlich. Der Nachrüstsatz für den Renault 5 wird ab September 2023 lieferbar sein und ein Nachrüstsatz für den Twingo (Gen. 1) zu einem späteren Zeitpunkt. Der Verbrenner wird im Zuge vom Umbau durch einen Elektro-Synchronmotor mit einer Spitzenleistung von nur 14,5 kW ersetzt, was aber in etwa der Serienleistung entspricht. Das werksseitige mechanische Getriebe bleibt dabei übrigens unangetastet, so dass es sicher interessant ist, die Gänge manuell zu schalten, ohne das Geräusch vom hochdrehenden Motor zu hören. Als Akku nutzt R-FIT übrigens eine Lithium-Eisen-Phosphat (LiFePO4) Version. Die 105V-Batterie hat eine Kapazität von nur 10,7 kWh, so dass die maximale Reichweite von ca. 80 km im Vergleich zu modernen Elektroautos nahezu lächerlich ist.

keine Schnellladung erhältlich

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

Geladen werden kann das System über eine 16A – 220 V Haushaltssteckdose und eine komplette Ladung dauert ca. 210 Minuten. Und soweit uns bekannt, ist der Umbau in Frankreich sogar förderfähig. Leider wird der Akku aber im Kofferraum untergebracht, sodass in jedem Fall eine Beeinträchtigung der Ladekapazität und auch der Gewichtsverteilung vorliegt. Mit dabei ist übrigens eine zweijährige Garantie. Aktuell ist der Kauf von einem Renault 4 Oldtimer in Verbindung mit dem Umbau übrigens teurer, als ein neuer Renault Zoe. Die genauen Spezifikationen der Nachrüstsätze für den Renault 5 und den Twingo der ersten Generation sind noch nicht bekannt. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

 

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

weitere thematisch passende Beiträge

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

1960 Chevrolet Impala Restomod mit 430 PS-V8!

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

1971 Plymouth GTX Restomod mit Fast and Furious Allüren!

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

Volkswagen Golf GTI (MK1) Restomod auf BBS-Felgen!

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!

Renault & R-FIT Kooperation für eine Elektromod-Umbauserie!
Bildnachweis: R-FIT
tuningblog.eu – zum Thema Klassiker-Tuning (Restomods, Elektromods & Co.) halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert