Freitag , 17. Mai 2024
Menu

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 8. Mai 2023 um 08:44 Uhr

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Das Offroad-Urgestein Land Rover Defender ist seit Jahrzehnten nicht wegzudenken, wenn es um Expeditionsfahrzeuge und Allradautos geht. Auch nach der Einführung des modernen Nachfolgers (L 663), besitzt der britische Klassiker immer noch eine große Fangemeinde, welche besonders den urigen Charakter und die unverwüstliche Technik zu schätzen weiß. Die Tuningschmiede E.C.D. Automotive Design macht daraus allerdings sogenannte Restomod-Fahrzeuge. Soll heißen, Sie integrieren neuzeitliche Komfortfeatures und aktuelle Technik, ohne dabei die Geländetauglichkeit des Landys in Frage zu stellen. Das „Project Mayhem“ auf Basis eines 1984er D110 Signature ist ein solches Gefährt, und das möchten wir euch heute vorstellen.

In Santorini Black lackiert!

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Äußerlich fällt die Komplettlackierung in Santorini Black auf, ein Farbton, welcher sonst für moderne Land-Rover-Modelle direkt ab Werk erhältlich ist und für den alten Defender nie im Programm war. Die Offroad-Ambitionen des Wagens unterstreichen 33-Zoll-All-Terrain-Reifen von BF Goodrich (AT – 33″ Diameter 295 55 20), welche auf konkave 20-Zoll-Alufelgen (Kahn Mondial Retro) mit schwarzem Finish im Sterndesign aufgezogen sind.

Jede Komponente des Fahrzeugs ist in Schwarz lackiert und der Unterfahrschutz sowie die elektronische Seilwinde sorgen für eine noch höhere Geländetauglichkeit. Sobald man den Land Rover zu Gesicht bekommt, denkt man, dass man auf ein Fahrzeug starrt, welches so schwarz ist wie ein schwarzes Loch im Universum. Ferner gibt es ein elektronisch gesteuertes Luftfahrwerk (ECD Air Ride) und eine Brembo-Bremsanlage mit schwarzen Bremssätteln, welche dafür sorgen, dass die Fuhre aus allen Geschwindigkeiten sicher zum Stehen kommt.

Außergewöhnliches Interieur im Landi!

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Im Cockpit nehmen in den ersten beiden Reihen maximal vier Insassen auf Corbeau Rennschalensitzen Platz, während der Fahrer auf ein Nero genanntes Sportlenkrad von MOMO blickt. Außerdem befinden sich im Blickfeld des Piloten Armaturen von All American und ein Kenwood Excelon Touchscreen (alternativ ein Alpine-System) mit Wireless Apple Car Play ist auch dabei. Im hinteren Teil sind zudem zwei seitlich montierte Bänke verbaut, welche noch einmal vier Passagiere aufnehmen. Somit handelt es sich um einen Achtsitzer. Zudem dominiert auch im Innenraum die Farbe Schwarz, da sowohl die Ledersitze, die Türtafeln als auch die Teakholzeinlagen schwarz sind.

LT4-V8-Benziner von GM treibt das Urgestein an!

Freunde des E-Antriebs sollten jetzt nicht weiterlesen, aber Fans großvolumiger V8-Motoren kommen voll auf ihre Kosten. Der V8-Benziner von General Motors, der in diesem Fahrzeug verbaut ist, leistet satte 650 PS. Dadurch beschleunigt der rasende Kasten in etwa 5 Sekunden von null auf 100 km/h. Über die Höchstgeschwindigkeit ist uns leider nichts bekannt, sie dürfte aber deutlich höher ausfallen, als beim Serienmodell.

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Unser Fazit:

  • Wieder mal ein großartiges Projekt, das mit Sicherheit nicht günstig ist. Schließlich starten die Preise für einen Custom-Defender von E.C.D. Automotive Designs erst bei astronomischen 224.995 US-Dollar und nach oben sind kaum Grenzen gesetzt. Selbst ein Tesla-E-Antrieb ist möglich, falls man einen Elektroantrieb im Defender bevorzugt. Sollten wir noch mehr Infos zu den Änderungen erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Tuning-Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder interessiert euch speziell unsere Tuning-Klassiker Rubrik? Dann ist der folgende Auszug getunter Young- und Oldtimer sicher genau das Richtige zum Stöbern.

weitere thematisch passende Beiträge

1960 Chevrolet Impala Restomod mit 430 PS-V8!

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Volkswagen Golf GTI (MK1) Restomod auf BBS-Felgen!

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

1971 Plymouth GTX Restomod mit Fast and Furious Allüren!

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Kompressor-V10 aus der Viper im Restomod Chevy Chevelle!

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!

Land Rover Defender von E.C.D. Automotive Design mit GM-V8!
Bildnachweis: ECD Automotive Design
tuningblog.eu – zum Thema Klassiker-Tuning (Restomods, Elektromods & Co.) halten wir euch mit unserem Magazin immer auf dem Laufenden. Am besten ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert