Getriebspülung: Notwendigkeit, die Kosten und der Ablauf!

de Deutsch

Getriebespuelung Geraet Absaugen Oelwechsel

Damit ein Auto zuverlässig funktioniert sind regelmäßige Inspektionen notwendig. Dabei spielt der Hersteller keine Rolle. Egal, ob BMW, Mercedes, VW, Audi oder wie sie alle heißen. Eine regelmäßige Wartung ist unumgänglich. Dabei werden auch die Flüssigkeiten gewechselt. Und sobald der Wagen einen Ölwechsel bekommt oder eine Getriebereparatur durchgeführt wurde, dann sollte man auch eine Getriebespülung durchführen lassen. Das ist natürlich sehr aufwendig und teuer, und deshalb, besonders im Hinblick auf das erwähnte Intervall vom Motorölwechsel, vielleicht etwas übertrieben. Nach unserer Meinung ist es so aber das Beste für das Getriebe. Gehen wir von einem 30.000 km Service-Intervall für das Motoröl aus, dann sollte man spätestens jedes zweite Mal auch das Getriebe spülen lassen. Bei einer Getriebespülung wird das automatisierte DSG oder Automatikgetriebe in einer Kfz-Werkstatt professionell gespült. Nach der Spülung wird es wieder mit neuem Öl befüllt. Das einfache Wechseln des Getriebeöls ist zwar nicht so teuer wie das Getriebespülen, jedoch wird bei der Spülung der alte Dreck/Schlamm entfernt.

Auf eine Getriebspülung verzichten?

Hochleistungs Getriebeoel Sportoel Tuning Getriebe E1614688323205

Oft wird von Autoherstellern gesagt, dass eine Getriebespülung sowie ein Getriebeölwechsel nicht nötig sind, da sie ein „Autoleben lang halten“. Allerdings wird ein „Autoleben“ bei vielen Herstellern zwischen 120.000 und 150.000 Kilometern Laufleistung definiert. In Wirklichkeit werden Fahrzeuge aber viel länger gefahren. Nahezu alle Hersteller der Getriebe sind sich einig, dass ein Getriebe durch eine professionell durchgeführte Getriebespülungen teils deutlich länger hält. Automatikgetriebe, die regelmäßig eine Getriebespülung bekommen, halten erfahrungsgemäß meist doppelt so lang. Laufleistungen von 250.000 bis 300.000 Kilometern, komplett ohne spürbare Verschlechterung des Schaltverhaltens, sind dabei keine Seltenheit.

Wann ist eine Getriebespülung notwendig?

Sobald das Getriebe zum Beispiel nicht mehr richtig schaltet oder eine Verzögerung in den Schaltvorgängen auftaucht, ist es an der Zeit, eine Getriebespülung durchführen zu lassen. Die Probleme entstehen dadurch, dass das Öl diverse Metall- sowie Belagpartikel aus dem Automatikgetriebe durch den abrasiven Verschleiß aufnimmt und es dadurch verunreinigt wird. So verteilen sich die Verunreinigungen überall im Getriebe. Besonders metallische Späne setzten sich an den Bauteilen, im Getriebeöl und in der Getriebeölwanne vermehrt ab.

Beim einfachen Getriebeölwechsel werden nur circa 50 % vom Getriebeöl getauscht, da die anderen 50 % im Drehmomentwandler, in den Leitungen, im Ölfilter und im Schaltschieberkasten verbleiben. Beim korrekten Getriebespülvorgang werden jedoch genau diese Baugruppen mit frischem Öl durchspült und damit auch gereinigt. Es wird geraten, das Öl zwischen 60.000 und 80.000 Kilometern Fahrleistung oder nach spätestens vier Jahren zu wechseln. Typische Symptome rund um die Verschlechterung vom Schaltverhalten sind:

  • ein Ruckeln im Schaltzeitraum
  • ein verzögertes Herunterschalten
  • ein Brummen bei eingelegter Fahrstufe im Stillstand
  • diverse Vibrationen
  • diverse Kickdown-Probleme
  • grobe Schaltvorgänge, sogenanntes Buffen
  • schleifende Schaltvorgänge
  • eine schwankende Motordrehzahl in höheren Gängen der KÜB

Wer sollte eine Getriebespülung durchführen?

Damit die Getriebespülung und das Wechseln vom Öl korrekt und gewissenhaft durchgeführt wird, sollte eine kompetente Kfz-Werkstatt ausgewählt werden. Für Arbeiten an einem Auto sind dort ausgebildete Fachleute vorhanden, die sich mit den Arbeiten rund um das Getriebe auskennen und es professionell durchspülen. Auch gibt es vereinzelt Niederlassungen der Getriebehersteller, die einen solchen Service gegen Bezahlung vornehmen. Generell sollte man eine Getriebespülung nicht in einer herkömmlichen Kfz-Werkstatt durchführen lassen, sondern in einer Fachwerkstatt, die sich auf ebendiesen Service spezialisiert hat.

Wird die Spülung nämlich falsch durchgeführt, etwa mit falschen Reinigern oder einem falschen Service-Ablauf, dann können das Getriebe und dessen Kupplungslamellen und Reibscheiben dauerhaft geschädigt werden. Die Bauteile bestehen nämlich in der Regel aus Sintermetall, aus organischen Stoffen und aus magnetischen sowie unmagnetischen Metallen. Viele Werkstätten führen die Reinigung mittlerweile nach der „Tim-Eckhart-Methode™“ durch. Was genau das ist und wie es abläuft, das kann man HIER nachlesen.

Die Vorteile einer professionellen Spülung

Beim Wechsel des Getriebeöls wird lediglich das Öl gewechselt. Dabei bleiben allerdings Verunreinigungen im Getriebe zurück und diese erhöhen den Verschleiß. Sobald das neue Öl aufgefüllt und das Fahrzeug bewegt wird, nehmen die Verunreinigungen ihren Weg im Ölkreislauf wieder auf. Eine Getriebespülung entfernt den größten Teil der Verschmutzungen und Ablagerungen im Getriebe und ermöglicht so eine längere Lebensdauer und kann teure Reparaturen oder bestenfalls einen Getriebeschaden vermeiden. Und wenn das Getriebe perfekt funktioniert, kann es auch zu einem geringeren Treibstoffverbrauch beitragen.

Die Funktion einer Getriebespülung

Zuerst wird ein spezieller Reiniger in das Öl gegeben. Der Reiniger muss sich gut verteilen, um die Verunreinigungen besser lösen zu können. Dazu muss der Motor eine Weile laufen und die Gänge müssen durchgeschaltet werden. Ein spezielles Spülgerät pumpt dann das alte Öl ab. Danach kann die Ölwanne abgebaut und gereinigt werden. Auch der Getriebeölfilter wird dabei gewechselt. Nachdem die Ölwanne und der neue Ölfilter wieder montiert sind, wird das neue Öl aufgefüllt und eine gründliche Getriebespülung wird durchgeführt. Nachdem alles gründlich gespült worden ist, muss in einigen Fällen die Bordelektronik an das neue Öl angepasst werden.

Warum muss das Schaltgetriebe nicht gespült werden?

Bei einem Schaltgetriebe ist die Kupplung, die für den Schaltvorgang genutzt wird, nicht innerhalb vom Getriebe verbaut. Sie ist in der Kupplungsglocke zwischen dem Motor und dem Getriebe positioniert. So kann das Getriebeöl nicht verunreinigt werden.

Automatik Umbau Handschaltung Schaltgetriebe

Dauer und Preis einer Getriebespülung

Allgemein dauert eine solche Getriebespülung ungefähr einen halben Tag. Wenn allerdings noch andere Defekte vorhanden sind, kann es sich natürlich auch verlängern. Nach der Getriebespülung merkt man meist eine Verbesserung in den Schaltvorgängen. Es kommt in seltenen Fällen vor, dass sich eine Verbesserung erst nach einer Weile bemerkbar macht. Eine Veränderung sollte nach 500 bis 1.000 Kilometern aber auf alle Fälle eintreten. Der Preis einer solchen Getriebespülung liegt ungefähr bei 400 Euro bis 600 Euro. Natürlich ist das immer abhängig vom Fahrzeug, der benötigten Ölmenge sowie dem Stundensatz der Werkstatt. Fakt ist: Die Getriebespülung ist deutlich teurer als der einfache Getriebeölwechsel.

Getriebespuelung Geraet Absaugen

Das war es natürlich längst noch nicht gewesen!

tuningblog hat noch unzählige weitere Artikel rund um das Thema Auto und Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Zum Teil möchten wir Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co haben wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern, neue Tuning-Wiki Begriffe oder den einen oder anderen Leak veröffentlicht. Folgend ein Auszug der letzten Artikel:

Externer Ausgleichsbehälter am Fahrwerk und eine Alternative!

Piggyback Ausgleichsbehaelter Fahrwerk Technologie Stossdaempfer 3 e1641982161183 310x165 Externer Ausgleichsbehälter am Fahrwerk und eine Alternative!

BRABUS setzt auf ADVAN Sport V107

BRABUS 800 BLACK OPS LIMITED EDITION 310x165 BRABUS setzt auf ADVAN Sport V107

BILSTEIN B1 Anbau- und Serviceteile: Staubschutzmanschetten und -rohre!

BILSTEIN B1 Schutzrohr am Daempfer 2 310x165 BILSTEIN B1 Anbau und Serviceteile: Staubschutzmanschetten und rohre!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

ein Kommentar

  1. Interessant, dass das Getriebeöl nicht verunreinigt werden kann, wenn es sich um ein Schaltgetriebe handelt. Ich möchte an meinem Wagen dringend eine Automatikgetriebespülung vornehmen lassen. Hoffentlich finde ich dafür bis nächste Woche den idealen Fachmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.