Samstag , 20. April 2024
Menu

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Lesezeit 5 Min.

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Cabrios zu tunen, bedeutet nicht nur Chiptuning, Tieferlegen, Alufelgen oder ein neues Interieur. Es ist auch möglich, Modifikationen am Verdeck vom Auto vorzunehmen und das Cabrio beispielsweise mit einem sogenannten Verdeckmodul auszustatten. Im Internet sind Firmen zu finden, die sich auf Dachmodule, Cabriomodule bzw. Verdeckmodule spezialisiert haben. Die Artikel sind häufig auch für Roadster erhältlich.

Modifikationen am Auto-Verdeck

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Wer sein Cabrio tunen möchte, der kann dies mit einem funktionellen Verdeckmodul tun. Die Verdeckmodule sind mit vielseitigen Funktionen erhältlich und sollen zudem den Bedienkomfort enorm steigern. Des Weiteren können durch Verdeckmodule sitlvolle Umbauten erfolgen und der Fahrzeugbesitzer erhält ein echtes High-End-Tuning Produkt. Die Individualisierung des Fahrzeuges kann sowohl optisch als auch technisch durch ein modifiziertes Auto-Verdeck erfolgen. Durch qualitative Dachmodule kann der Funktionsumfang eines Roadsters bzw. eines Cabrios erweitert werden. So ist es beispielsweise möglich eine Verdeckautomatik, eine Verdeckfernbedienung, eine Fensterfernbedienung und viele weitere funktionelle Elemente einzubauen. Technische Elemente, wie eine Fernbedienung für das Verdeck und eine Verdeckautomatik, sind auch für ältere Fahrzeuge interessant. Der Bedienungskomfort kann dadurch erhöht werden, was auch für den Wiederverkauf interessant sein kann.

Funktionsumfang kann variieren

Im Handel sind modifizierte Verdecke für viele Cabrio-Modelle und Roadster-Modelle erhältlich. Der Umfang der Funktionen kann allerdings, in Abhängigkeit vom Fahrzeug, variieren. Welche Funktionen ein Auto nach dem Verdeckwechsel bzw. nach Verdeckmodifikation haben kann, das sollte mit erfahrenen Tunern geklärt werden. Ausschlaggebend ist hier das werkseitige Verdeck. Kann dieses beispielsweise nur manuell geschlossen werden, bringt der Einbau von einem elektronischen Modul natürlich herzlich wenig. Auch bringt es wenig ein Modul zu verbauen, das ein Schließen vom Dach bis ca. 50 km/h ermöglicht, wenn aber bereits nach 20 km/h der Luftwiderstand dafür sorgt, dass die Mechanik verbiegt und den Geist aufgibt. Die Firmen, die entsprechende Module zur Modifikation anbieten, stehen aber mit Informationen zum Funktionsumfang zur Verfügung.

Folgende Modifikationen können bei Cabrios am Verdeck möglich sein:

  • Fernbedienung für das Verdeck
  • Fernbedienung für das Fenster
  • Fensterautomatik
  • Speed Fenster
  • Warnton
  • Warnblinker bei Betätigung der Fernbedienung

Es sind auch weitere Funktionen, hersteller- und fahrzeugabhängig, möglich. Die Funktion Speed close bedeutet, dass das Verdeck auch während der Fahrt betätigt werden kann. Die Funktion ist bis zu einer Höchstgeschwindigkeit von teilweise über 50 km/h ausführbar. Aber wie angesprochen muss geklärt sein, ob die Mechanik, das aushält. Des Weiteren ist es möglich, eine Warnblink-Funktion zu integrieren, die beispielsweise greift, wenn Seitenscheiben oder das Verdeck betätigt werden.

Worauf beim Kauf achten?

Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Modifikationen am Verdeck wirklich für das Fahrzeugmodell geeignet sind. Verschiedene Firmen, die Verdeckmodifikationen anbieten, bieten gleichzeitig einen Montageservice an. Es ist ratsam, diesen in Anspruch zu nehmen, wenn ansonsten kein Profi zur Hand ist, um die Fahrzeugteile zu installieren. Ein mobiler Einbauservice erledigt die Verdeckmodifikationen am Cabrio oder am Roadster meist schnell und effektiv. Sowohl Herstellerfirma als auch Einbauservice sollten hochwertige Arbeit abliefern. Wer sich nicht sicher ist, welche Modifikationen an seinem Cabrio oder Roadster im Verdeckbereich infrage kommen, der sollte in einer Tuningwerkstatt um Rat fragen oder eine solche Werkstatt mit den technisch machbaren Modifikationen beauftragen.

auch optisch kann man einiges machen

Wenn die Technik ausreichend ist und nicht verändert werden muss, kommt eventuell eine Änderung der Optik in Betracht. Es gibt beispielsweise die Möglichkeit das Verdeck mit speziellen Farben einzufärben. Man kann aber auch gleich ein komplett neues Verdeck fertigen lassen, dass beispielsweise aus hochwertigem Leder im gewünschten Farbton und mit Ziernähten sowie diversen Applikationen bestückt ist. Darüber hinaus sind noch nützliche Instandhaltungen wie beispielsweise das Imprägnieren vom Verdeck sinnvoll. Wer das regelmäßig macht, kann sich ein Fahrzeugleben lang über an einem gut funktionierenden und optisch hochwertigen Verdeck erfreuen. PS. Bei einem älteren Fahrzeug ist natürlich eine gute Persenning unverzichtbar!

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Wir hoffen das Euch der Infobericht zum Thema/Begriff Verdeck (weitere Bezeichnungen/Stichworte: Cabrioletmodul, Cabriomodul, Dachmodul, Faltdach, Verdeckmodul) aus dem Bereich Autotuning gefallen hat. Unser Ziel ist es, dass größte deutschsprachige Tuning Lexikon (Tuning-Wikipedia) zu erstellen und Tuning Fachbegriffe von A bis Z leicht und verständlich zu erklären. Nahezu täglich erweitern wir dieses Lexikon und wie weit wir schon sind, kann man HIER sehen. Schon bald wird der nächste Tuning Szene Begriff von uns näher beleuchtet werden. Über neue Themen werdet Ihr übrigens informiert, wenn Ihr unseren Feed abonniert.

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Weiter unten folgen eine paar Beispiele aus unserem Tuning-Lexikon:

Aber selbstverständlich hat tuningblog noch unzählige weitere Beiträge rund um das Thema Auto & Autotuning auf Lager. Wollt Ihr sie alle sehen? Klickt einfach HIER und schaut Euch um. Wir möchten Euch aber auch abseits vom Tuning mit News versorgen. In unsere Kategorie Tipps, Produkte, Infos & Co greifen wir Beiträge von Auto od. Zubehör Herstellern auf. Und auch unsere Kategorie Prüfstellen, Gesetze, Vergehen, Infos hat nahezu täglich neue Infos für Euch. Folgend ein paar Themen aus unserer Tuning-Wiki:

Geht nicht, gibt’s nicht! Einen Kombi einfach selbst bauen!

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Unzählige Möglichkeiten – das Verkaufsfahrzeug

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Easy zum Burnout – die Line Lock Funktion im Fahrzeug!

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Nicht nur als großer LKW! Das Feuerwehrauto als PKW

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Für mehr Bremsdruck – Tuning am Bremskraftverstärker!

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

Mit dem Messfahrzeug wird es ganz genau genommen!

Tuning am Verdeck? Vom Modul bis zum Umfärben!

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert