Dienstag , 20. Februar 2024
Menu

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Lesezeit 4 Min.

Kürzlich aktualisiert am 3. Februar 2021 um 07:14 Uhr

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Wenn wir den Begriff „Restomod“ hören müssen wir unweigerlich an Jim und Mike Ring und Ihre Firma Ringbrothers denken. Jedes Jahr zur SEMA Auto-Show kommt der Tuner mit mindestens einem Fahrzeug um die Ecke und natürlich ist das auch dieses Jahr der Fall. Die Brüder haben einen komplett restaurierten Chevrolet Blazer aus dem Jahr 1971 mitgebracht der den Beinamen „Seaker“ trägt. Die Basis stellte ein K5 Blazer aus dem Jahr 1971 der eigentlich als Full-Size-SUV auf die Straße kam. Der Seaker ist dabei übrigens das erste Fahrzeug das sich die Ring-Brüder vorgenommen haben das mit Allrad kommt. Wie unsere Galerie weiter unten zeigt gab es von Ringbrothers bisher lediglich sportliche Coupes mit Heckantrieb.

erster Umbau mit Allradantrieb

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Nun also der Blazer der wie alle Fahrzeuge von den Ringbrothers definitiv auch seinesgleichen sucht. Das Fahrzeug ist in unzähliger Detailarbeit entstanden und kommt zum Beispiel mit speziell angefertigten Trittbrettern, einen komplett neuen Boden oder auch handgefertigten Seitenwänden. Auch die Motorabdeckung und die Lüfterhaube sind in Eigenregie entstanden und tragen zum gelungenen Auftritt bei. Damit die schönen 17-Zoll-Felgen mit ihren großen Offroadreifen überhaupt in die Radkästen passen mussten diese vergrößert werden. Dazu gab es auch noch eine Höherlegung um einige Zentimeter.

Seilwinden gibt es vorn und hinten

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Der Rest, inklusive der markanten Front, ist möglichst nahe am Serienfahrzeug gehalten. Lediglich die WARN Seilwinden vorn und hinten wurden nachträglich verbaut und auch der Unterfahrschutz ist komplett custom. Einzigartig ist übrigens auch das Interieur. Hier verbauen die Brüder eine braune Lederausstattung die sich auf den Sitzen, dem Armaturenbrett, der Sitzbank hinten und sogar den Sonnenblenden wiederfindet. Ein paar neumodische Details wie das Armaturenbrett inklusive Navigationssystem, die Türscharniere, die Türgriffe oder auch die Fensterkurbeln bringen etwas Gegenwart in den Oldi. Angetrieben wird der Seaker übrigens von einem V8 von General Motors der mit 436 PS und Viergang-Automatik alle vier Räder antreibt.

mit Flowmaster Sportauspuffanlage

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Hörbar wird der Achtzylinder Dank Flowmaster Sportauspuffanlage die allerdings relativ unscheinbar ist. Die Karosserie hat man in ein schlichtes Metallicgrau lackiert und setzt damit einen schicken Kontrast im Hinblick auf den Gitterrohrrahmen oder das coole Verdeck. Beides ist nämlich im Braun der Lederausstattung gehalten. Die Ladefläche des Blazer ist funktional und mit vielen kleinen Gimmicks wie Stromanschluss oder Verzurrösen ausgerüstet. Wirklich genutzt werden wird sie aber „hoffentlich“ nie. Sollten wir zeitnah noch Infos erhalten gibt es natürlich wie immer ein Update für diesen Bericht. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und wenn es etwas Neues gibt bekommt Ihr sofort Bescheid. Wir wünschen Euch viel Spaß beim Anschauen der Bilder.

(Foto/s: Ringbrothers)

Das sind die Details zum 1971 Chevrolet Blazer:

  • Basis: Chevrolet Blazer aus dem Jahr 1971
  • Beinamen „Seaker“
  • speziell angefertigte Trittbretter, komplett neuer Boden, handgefertigte Seitenwände, Motorabdeckung und Lüfterhaube
  • 17-Zoll-Felgen mit großen Offroadreifen
  • Höherlegung um einige Zentimeter
  • WARN Seilwinden vorn und hinten
  • Unterfahrschutz
  • Interieur mit brauner Lederausstattung, neumodischem Armaturenbrett inklusive Navigationssystem usw.
  • V8 von General Motors mit 436 PS
  • Viergang-Automatik
  • Flowmaster Sportauspuffanlage
  • Karosserie in Metallicgrau lackiert
  • Gitterrohrrahmen
  • Ladefläche mit Stromanschluss, Verzurrösen usw.

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Wir haben noch viele tausend weitere Tuning-Berichte auf tuningblog.eu, wenn Ihr einen Auszug sehen wollte dann klickt einfach HIER. Und auch von den Ringbrothers haben wir noch weitere Fahrzeuge, folgend ein kleiner Auszug:

Recoil – Ringbrothers 1966er Chevrolet Chevelle mit 980PS

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Restomod par excellence – Ringbrothers 1948er Madam V

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Monster – 1.100 HP AMC Javelin vom Tuner Ringbrothers

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Ringbrothers tunt den Ford Mustang auf 959PS

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Ringbrothers – Ford Mustang Fastback Espionage

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

Teil 2 – Ringbrothers Ford Mustang Fastback SPLITR

SEMA: 1971 Chevrolet Blazer Restomod von Ringbrothers

1971 Ringbrothers Chevrolet K-5 Blazer Restomod

„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt, und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert