Montag , 15. April 2024
Menu

Morgan Super 3 kommt leicht verändert in die USA!

Lesezeit 3 Min.

Morgan Super 3 kommt leicht verändert in die USA!

Nach einer Pause von vier Jahren sind die Neuwagen der Morgan Motor Company wieder in den USA erhältlich. Den Anfang macht das Dreirad Super 3, das ab 53.937,98 US-Dollar zu haben ist. Fans der Marke können aber auch auf den Plus Four hoffen, der in naher Zukunft ebenfalls seinen Weg über den großen Teich finden soll. Als Dreirad klassifiziert, musste der Super 3 aber einige Modifikationen durchlaufen, um den amerikanischen Vorschriften zu genügen. Die Scheinwerfer, die in der europäischen Version noch näher an den Rädern montiert sind, wurden nun zentral angeordnet. Hinzu kamen noch die Anforderungen für neue Rückleuchten, Blinker und Reflektoren.

Morgan Super 3 USA

Unter der Haube des Super 3 schlummert ein Ford-Motor mit 1,5 Litern Hubraum und drei Zylindern. Dieser liefert eine Leistung von 118 PS bei 6.500 Umdrehungen pro Minute und ein Drehmoment von 149 Newtonmetern bei 4.500 U/min. Geschaltet wird ausschließlich über ein Fünfgang-Schaltgetriebe, das auch im Mazda MX-5 Miata seine Verwendung findet. Mit den Spezifikationen schafft der Super 3 den Sprint von null auf hundert in gerade einmal sieben Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 209 km/h. Obwohl das Fahrzeug nur 635 Kilogramm auf die Waage bringt und mit kompakten Maßen von 3,58 Metern Länge, 1,85 Metern Breite und 1,13 Metern Höhe aufwartet, ist an Komfort nicht gespart worden.

Das Fahrwerk, eine Kombination aus Querlenkern und einem Zugstangensystem, sorgt für ein sicheres Fahrgefühl und die Seitenschwerter fungieren nicht nur als Luftführung zu den Kühlergrills, sondern auch als Halterung für die Zubehörschienen. In puncto Stauraum hat der Super 3 mit einem hinteren Gepäckträger und einem zusätzlichen Kofferraum sogar einiges zu bieten. Im puristisch gehaltenen Innenraum finden Fahrer und Beifahrer zwei digitale Anzeigen im Armaturenbrett und je nach Wunsch bezogene Sitze in Vinyl, wasserfestem Leder, technischem Stoff oder strapazierfähigem Sattelleder. Für kältere Tage gibt es optional sogar eine Fußraumheizung.

sogar ein Navigationssystem ist dabei

Zum ersten Mal in der Geschichte der Morgan Motor Company ist im Super 3 übrigens ein eingebautes Navigationsgerät zu finden. Aber das ist bei Weitem nicht das einzige Extra: Insgesamt stehen über 200 Optionen und Zubehörteile zur Auswahl. Von Packtaschen, über eine Halterung für den Helm, bis zu einer Kamerahalterung ist alles dabei. Für den Komfort während der Fahrt können zudem eine Fahrjacke und ein Knieschutz hinzugefügt werden. Sollten wir noch mehr Infos erhalten, gibt es natürlich ein Update für diesen Bericht. Darüber werdet ihr informiert, wenn ihr einfach unseren Feed abonniert. Viel Spaß beim Anschauen der Bilder und bleibt uns treu!

Keine Angst, das war es zum Thema Auto / Auto-Tuning natürlich längst noch nicht gewesen. Unser Magazin hat noch zehntausende andere Tuning-Berichte auf Lager. Wollt ihr sie alle sehen? Dann klickt einfach HIER und schaut euch um. Oder ihr lest euch die folgenden thematisch passenden Fahrzeugberichte einmal durch. Mit Sicherheit ist ein weiteres interessantes Fahrzeug dabei.

weitere thematisch passende Beiträge

Morgan Plus Four Spiaggina für den Strandausflug!

Morgan Super 3 kommt leicht verändert in die USA!

Morgan & Orlebar Brown zeigen den ultimativen Super 3!

Morgan Super 3 kommt leicht verändert in die USA!

Morgan Plus Four & Plus Six mit neuen Upgrades für 2023!

Morgan Super 3 kommt leicht verändert in die USA!

Limited-Edition 2022 Morgan Plus Four LM62!

Morgan Super 3 kommt leicht verändert in die USA!
Morgan Super 3 kommt leicht verändert in die USA!
Bildnachweis: Morgan Motor Company
„tuningblog.eu“ – zum Thema Autotuning und Auto-Styling halten wir Euch mit unserem Tuning-Magazin immer auf dem Laufenden und präsentieren Euch täglich die aktuellsten getunten Fahrzeuge aus aller Welt. Am besten Ihr abonniert unseren Feed und werdet so automatisch informiert, sobald es zu diesem Beitrag etwas Neues gibt. Und natürlich auch zu allen anderen Beiträgen.

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert