Dienstag , 20. Februar 2024
Menu

Der Vigilante 1977er Jeep Cherokee S Restomod: Klassik trifft Moderne!

Lesezeit 2 Min.

Der Vigilante 1977er Jeep Cherokee S Restomod: Klassik trifft Moderne!

In einer Zeit, in der der Automobilmarkt mit E-Kisten förmlich überschwemmt wird, bewahren viele ihre Liebe zu den klassischen Oldis. Doch der Wunsch nach einem modernen Fahrverhalten und aktueller technischer Ausstattung ist oftmals auch vorhanden. Eine Lösung sind hier sogenannte Restomods, eine Fusion aus klassischer Optik und aktueller Technologie. Vor allem in den USA erfreuen sich solche Projekte großer Beliebtheit, wobei sich das Team von Vigilante aus Texas auf Restomod-Umbauten von Jeep-Klassikern spezialisiert hat. Im Fokus steht aktuell ein 1977er-Jeep Cherokee S, der dank Vigilante eine heftige Verwandlung durchlaufen hat. Unter der Haube arbeitet ein 392er HEMI-SRT-V8 mit wahnwitzigen 492 PS, gekoppelt an ein Bowler Performance-Viergang-Automatikgetriebe.

Vigilante Jeep Cherokee S Restomod

Die Kombi garantiert eine stramme Leistung, die durch das komplett überarbeitete Fahrwerk und die neue Bremsanlage unterstützt wird. Die Original-Blattfedern wurden zudem durch Eibach-Federbeine und Fox Racing-Dämpfer ersetzt, während Dana-Achsen und ein Advance Adapter Atlas II-Verteilergetriebe für eine optimale Kraftverteilung sorgen. Für eine zuverlässige Verzögerung sind ferner Baer-Scheibenbremsen mit Sechs-Kolben-Sätteln zuständig. Optisch bleibt der Cherokee S dabei seinem originalgetreuen Look treu, mit einer neuen Lackierung in Midnight Blue, kombiniert mit seitlichen Zierstreifen in Weiß und Vigilante Signature-Leichtmetallfelgen im Retro-Look, bestückt mit BFGoodrich All-Terrain T/A Ko2-Schlappen. Kleine Akzente wie neue Außenspiegel und eine Heckklappen-Griffleiste mit „Vigilante“-Schriftzug runden die Optik ab.

normale Handbremse, keine Zentralverriegelung

Und die Kabine des Cherokee S wurde ebenfalls verfeinert, wobei der Kunde von diesem Fahrzeug scheinbar einen möglichst originalgetreue Innenraum mit wenig Technik wünschte. So finden sich im Jeep klassische Fensterheber-Kurbeln, eine traditionelle Handbremse und keine Zentralverriegelung. Die Armaturen wurden auch modernisiert, behalten aber ein originalgetreues Aussehen. Sicherheits-Feature in Form von Dreipunktgurten wurde ebenfalls verbaut und die Sitze und Türverkleidungen sind von Moore & Giles mit grauem Leder bezogen, verziert mit einem Blumenmuster. Solche Restomod-Umbauten von Vigilante starten preislich übrigens erst bei 295.000 Dollar. Der Vigilante Jeep Cherokee S Restomod vereint die nostalgische Optik klassischer Jeeps mit der Leistung und dem Komfort moderner Technologie.

weitere thematisch passende Beiträge

Vigilante hat diesen 1975 Jeep Cherokee zum Restomod umgebaut!

Der Vigilante 1977er Jeep Cherokee S Restomod: Klassik trifft Moderne! 

Restomod Jeep Gladiator Bj. 1966 vom Tuner Vigilante 4×4!

Der Vigilante 1977er Jeep Cherokee S Restomod: Klassik trifft Moderne!
Der Vigilante 1977er Jeep Cherokee S Restomod: Klassik trifft Moderne!
Bildnachweis / Quelle: Vigilante 4×4
„tuningblog.eu“ – das Tuning-Magazin

Über Thomas Wachsmuth

Thomas Wachsmuth - Seit 2013 ist er ein integraler Bestandteil von tuningblog.eu. Seine Leidenschaft für Autos ist so intensiv, dass er jeden verfügbaren Cent darin investiert. Während er von einem BMW E31 850CSI und einem Hennessey 6x6 Ford F-150 träumt, fährt er aktuell einen eher unauffälligen BMW 540i (G31/LCI). Seine Sammlung an Büchern, Heften und Prospekten zum Thema Autotuning hat mittlerweile solche Ausmaße erreicht, dass er selbst zu einem wandelnden Nachschlagewerk der Tuningszene geworden ist.  Mehr über Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert