Montag , 1. Juni 2020
Tipps

Pininfarina S.p.A.

Pininfarina wurde ursprünglich im Jahr 1930 als Carrozzeria Pinin Farina von Battista „Pinin“ Farina gegründet. Der erste Chefdesigner war Felice Mario Boano von Stabilimenti Farina. Unzählige Autos von Alfa Romeo, Ferrari, Fiat, Jaguar, Lancia, Maserati und Peugeot stammen aus der Feder von Pininfarina. Im Dezember 2015 kaufte Mahindra die Mehrheit an Pininfarina. Pininfarina hat viele Einzelanfertigungen auf Basis von Lancia- und Ferrari-Fahrzeugen geschaffen die immer Attraktionen auf den internationalen Automobilmessen der Welt waren. Pininfarina baute im eigenen Werk auch Autos in kleinen und mittleren Serien wie den Fiat 124 Spider der sogar eine Zeit lang als Pininfarina Spidereuropa verkauft wurde. In Eigenregie hatte man schon den „Volumex“ als elegantes Sportcabriolet in den 1980er-Jahren verkauft und mit dem Pininfarina Battista Supersportler aus 2020 möchte man Anschluss in Bezug auf das Thema E-Mobilität halten. Aktuell ist Pininfarina ein Design- und Ingenieursdienstleister für die komplette Automobilindustrie.